Musiktherapie - musikschule kronach

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Angebot

Musiktherapie

Einzelmusiktherapie
für Kinder und Jugendliche mit Behinderung


An der Sing- und Musikschule des Landkreises Kronach hat sich musiktherapeutisches Arbeiten mit von Entwicklungsverzögerung oder Behinderung betroffenen Kindern und Jugendlichen als besonderes „Unterrichtsangebot“ etabliert. Es handelt sich um eine nondirektive, ressourcenorientierte Therapie, d. h. im Mittelpunkt der Therapie stehen die Möglichkeiten, Fähigkeiten und Vorlieben (nicht die Defizite!) Ihres Kindes. Es wird aufgegriffen, was Ihr Kind anbietet, und vom Therapeuten begleitet und unterstützt.

  • Für einen jungen Mann ist der Musiktherapeut Bandmitglied, Roadie, musikalischer Berater und Aufnahmeleiter in einer Person, damit dieser sich seinen Wunsch, eine eigene CD aufzunehmen, erfüllen kann.


  • Ein kleines Mädchen dagegen nützt den Musiktherapieraum mit seinen vielen verschiedenen Instrumenten als „Erfahrungsfeld der Sinne“. Immer wieder werden neue Instrumente, Klänge und Spielweisen entdeckt und stolz dem Therapeuten und am Stundenende gelegentlich auch der Mutter gezeigt.


  • Ein weiteres Mädchen erfindet mit dem Musiktherapeuten eigene Lieder, in denen Erlebnisse aus ihrem Umfeld "verarbeitet" werden. Diese Lieder, mit verschiedenen Instrumenten begleitet, werden aufgenommen und anschließend mit Begeisterung angehört.


An diesen drei kleinen Beispielen lässt sich vielleicht erkennen, dass der Inhalt der Stunden sehr unterschiedlich sein kann. Als Leitlinie kann gelten: Beziehung und Spiel kommen vor Förderung und Ziel.

Rahmenbedingungen: Wöchentlich findet eine Einheit à 30 Min. im Gebäude der Musikschule in der Kulmbacher Str. 44 statt. Nach einem kostenlosen Erstgespräch mit Eltern (und Kind?), in dem Gründe für und Wünsche an die Therapie besprochen werden, beginnt eine dreimonatige Probephase, an deren Ende Eltern und Therapeut über Fortführung oder Beendigung der Therapie entscheiden. Bei einer positiven Entscheidung findet die Therapie in der Regel bis zum Ende des Schuljahres statt, kann dann beendet oder fortgesetzt werden.


Freie Improvisation für Erwachsene

Für Menschen, die Lust am Experimentieren haben, die verschiedene Instrumente, ihre Mitspieler, aber auch sich selbst auf ungewöhnliche Art kennen lernen wollen, wird im 14-tägigen Abstand eine 90-minütige Improvisationsgruppe angeboten.

Ungewöhnliche Klänge spielen und auf sich wirken lassen, gemeinsam mit anderen eine eigene, vielleicht jetzt passende Musik improvisieren und darüber sprechen sind u.a. Inhalte dieses Angebots. Einzige Voraussetzung dafür ist eine gewisse Offenheit. Musikalische Vorkenntnisse sind dagegen weder notwendig noch störend.

THERAPEUT: Gerhard Bauer

Einen Flyer mit den Informationen können Sie ->hier als PDF-Datei herunterladen.

nach oben

Aktuelles


Montag, 24.07.2017
18:15 Uhr
Musikschule, Chorsaal
Vortragsabend der Klarinetten- und Saxophonklasse
____________________


Dienstag, 25.07.2017
18:30 Uhr
Musikschule, Chorsaal
Vortragsabend der Klavier- und Orgelklasse
Katharina Pfretzschner
____________________


Montag, 31.07. bis
Montag, 11.09.2017
Sommerferien
____________________


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü