Holzblasinstrumente - musikschule kronach

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Angebot > Instrumente

Holzblasinstrumente

Blockflöte | Querflöte | Oboe | Klarinette | Saxophon

Für alle Blasinstrumente werden zwischen den Oster- und Sommerferien Schnupperkurse angeboten!

Die Interessenten bekommen für die Zeit des Kurses Instrumente ausgeliehen, die sie mit nach Hause nehmen können, um auch das Durchhaltevermögen beim häuslichen Üben zu testen.
Merken Sie in dieser Zeit, dass das Instrument doch nicht das richtige ist, so geben Sie das Leihinstrument nach Ablauf des Kurses wieder ab, und alles ist für Sie damit erledigt.
Möchten Sie weitermachen, kann das Leihinstrument nach erfolgter schriftlicher Anmeldung über die Sommerferien mit nach Hause genommen werden, und der weiterführende Unterricht schließt sich im neuen Schuljahr nahtlos an den Schnupperkurs an.

Ein Schnupperkurs kostet pro Unterrichtseinheit inklusive Leihinstrument 12 EUR.
Die Anmeldung ist ab Montag, 24. April bis Donnerstag, 29. Juni 2017 möglich. Unterrichtstag- und -zeit sowie die Länge des Kurses spricht die jeweilige Lehrkraft direkt mit Ihnen ab.










Blockflöte
Anfangsalter: ab ca. 5 Jahren, auch "Quereinsteiger" aus Schule oder Kindergarten.
Voraussetzungen: keine besonderen, Bereitschaft zum Üben.
Instrument: in der Regel anfangs Sopranblockflöte, barocke Griffweise (Kosten ab ca. 30 EUR), später auch Altblockflöte und tiefere Blockflöten (z. T. als Leihinstrumente)
Ausbildungsweg: Anfangsunterricht in Kleingruppen (zwei bis drei), auch einzeln. Für die Blockflöte wird jedes Jahr nach den Pfingstferien ein sechswöchiger Schnupperkurs angeboten.
Einsatzmöglichkeiten: sehr vielseitig, ... s. u.

Und was Sie sonst noch wissen sollten:
Wer kennt die Blockflöte nicht? Gleichzeitig gelobt und verschrien als Einsteigerinstrument, bis „man etwas Richtiges lernen kann“. Und in der Tat ist die Blockflöte ein gutes Instrument für den Anfang (schneller „Erfolg“ bei der Tonerzeugung, relativ preisgünstig in der Anschaffung: eine gute Anfängerflöte mit barocker Griffweise bekommt man schon ab etwa 30 Euro, Unterricht in Gruppen sehr gut möglich), gleichzeitig werden ihre Schwierigkeiten (Greifen auf relativ kleinen Grifflöchern und, da man meist mit einer Sopranblockflöte anfängt, der hohe Klang) vielleicht manchmal unterschätzt. Auch da heißt’s üben wie bei anderen Instrumenten…
Aber wer weiß schon, dass es die Blockflöte gar nicht gibt und nie gegeben hat? Im Lauf der Jahrhunderte hat sich die Form der Blockflöte immer wieder verändert und verschiedenste Größen (und damit Tonhöhen) gab es immer: die Standardgröße war meist die Altblockflöte (die nächstgrößere zu unserem Anfangsinstrument Sopranblockflöte), daneben gab und gibt es aber auch noch viele größere (und tiefere) und wenige kleinere (und höhere) Instrumente der Familien.
Nach etwa zwei Jahren Unterricht und wenn die Finger groß genug sind, kann man deshalb auch auf der Altblockflöte weiter lernen. Damit erarbeitet man sich die beiden Griffweisen, mit denen man letztendlich alle Blockflöten spielen kann und so vielseitig einsetzbar wird in einem Spielkreis, Ensemble oder im Blockflötenorchester.
Im ganz großen Ensemble spielen wir auch bei unserem jährlich wiederkehrenden Wochenende in einem Jugendhaus o. ä. (häufig waren wir am „Knock“ in Teuschnitz). Nebst Musik proben wir dort auch, von Jahr zu Jahr wechselnd, Tänze, Sketche, etc. und führen dies Alles danach mehrmals auf.

Lehrkraft: Dorothea Lieb
^


Querflöte
Anfangsalter: 7 - 8 Jahre, eventuell auch früher z.B. direkt nach der Musikalischen Früherziehung mit kleinen Querflöten oder Flöten mit gebogenem Kopfstück, natürlich auch später. Auch Erwachsene sind herzlich willkommen!
Voraussetzungen: keine besonderen, eventuell Früherziehung, Bereitschaft zum regelmäßigen Üben.
Instrument: Schülerflöten ab ca. 600 €, Kinderquerflöten 80 € - 400 €, Leihinstrumente stehen in begrenztem Umfang zur Verfügung.
Ausbildungsweg: Anfangsunterricht in Kleingruppen (zwei bis drei), auch einzeln, Ensemble und Kammermusik auch mit anderen Instrumenten.
Einsatzmöglichkeiten: vielseitig von Barock bis zu moderner Musik; auch das Spielen anderer Instrumente der Querflötenfamilie wie z.B. Piccoloflöte oder Altquerflöte ist möglich.

Lehrkräfte: Ulrike Hünefeld, Judith Fröhlich
^



Oboe
Anfangsalter: ca. 9 - 10 Jahre, aber natürlich auch später.
Voraussetzungen: in der Regel Musikalische Früherziehung oder Grundausbildung aber nicht unbedingte Voraussetzung, Zahnwechsel bei den Schneidezähnen.
Instrument: ab ca. 2500 EUR; Leihinstrumente, auch Kinderoboen stehen in begrenztem Umfang zur Verfügung.
Ausbildungsweg: Einzelunterricht, Kammermusik, Blaskapelle, Orchester.
Einsatzmöglichkeiten: Literatur vom Barock bis zur Gegenwart.

Lehrkraft: Danielle Maheux
^


Klarinette
Anfangsalter: ab ca. 7 Jahre, aber natürlich auch später.
Voraussetzung: erfolgter Zahnwechsel bei den Schneidezähnen.
Instrument: ab ca. 1000 EUR; Leihinstrumente, auch Kinderklarinetten stehen in begrenztem Umfang zur Verfügung.
Ausbildungsweg: Anfangsunterricht in Kleingruppen (zwei bis drei), auch einzeln, sehr bald Spielkreis und Ensembles auch mit anderen Instrumenten.
Einsatzmöglichkeiten: sehr vielseitig von klassischer Musik über Volksmusik bis zu Jazz; viele Auftrittsmöglichkeiten.

Lehrkräfte: Birgit Eichstädter, Edgar Eichstädter
^



Saxophon
Anfangsalter: ab ca. 11 Jahre, natürlich auch später.
Voraussetzung: Handspanne muss weit genug sein.
Instrument: ab ca. 1000 EUR.
Ausbildungsweg: Anfangsunterricht in Kleingruppen (zwei bis drei), auch einzeln.
Einsatzmöglichkeiten: Klassische Musik, Pop, Jazz; viele Auftrittsmöglichkeiten

Lehrkräfte: Birgit Eichstädter, Edgar Eichstädter
^

________________________________________________________________________________

nach oben
>> Blechblasinstrumente
<< Elementarbereich




 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü